Slideshow BildSlideshow BildSlideshow BildSlideshow BildSlideshow Bild

News

Kurz notiert

Girls’Day 2018: Interessierte Schülerinnen, bitte melden!

Du willst den Blätterwald auf deine ganz eigene Art ein bisschen bunter gestalten? Dann bist du bei Schleunungdruck genau richtig! Am 26. April 2018 laden wir im Rahmen des Mädchen-Zukunftstages sieben Schülerinnen ab der 7. Klasse herzlich ein, von 8.30 bis 15 Uhr Druckerei-Luft zu schnuppern und die Ausbildungsberufe Mediengestalter Digital und Print (m/w), Medientechnologe Druck (m/w), Medientechnologe Druckverarbeitung (m/w) kennenzulernen. An diesem Tag gestaltest du ein tolles Print-Produkt selbst und erlebst den kompletten Ablauf der Produktion von der grafischen Umsetzung über den Druck bis zur Fertigstellung. Über deine Anmeldung bis zum 14.03.2018 freut sich Andrea Stamm, , Telefon 09391/6005-53.

Speedmaster XL 106-5

Investition in noch mehr Effizienz im Drucksaal

Speedmaster XL 106-5 + Lack lautet der Name der neusten Druckmaschine bei Schleunung. Das leistungsfähige Modell der Peak-Performance-Klasse des Traditionsherstellers Heidelberg ersetzt im Rahmen der Erneuerung des Maschinenparks das Vorgängermodell XL 105-4 + Lack. Mit der Investition in die neue Fünffarben-Bogenoffset-Maschine mit Lackwerk reagiert Schleunung auf die steigenden Marktanforderungen und die hohe Auslastung in 2017. Das Modell, das für maximale Produktivität bei höchster Effizienz und einfachster Bedienbarkeit steht, wird nach Instruktion der Mitarbeitenden zum 05.02.2018 im 3-Schichtbetrieb in die Produktion eingebunden.

Fotoshooting

Blitzlichtgewitter statt Schneegestöber

Bei Schleunung hat das neue Jahr mit einem großen Foto-Shooting angefangen. Für unseren neuen Internet-Auftritt standen wir tagelang vor den Kameras von Thomas Berberich, während Vesna Biscan (www.wandelbar-wuerzburg.de) hinter den Kulissen für den perfekten Look sorgte. Vielen Dank an die beiden!! Alles wollen wir natürlich noch nicht verraten, nur so viel: Wir hatten richtig Spaß und sind schon jetzt ein bisschen stolz auf die Ergebnisse – jetzt kann der große Relaunch kommen!

Jubilare

Spendenübergabe bei der Weihnachtsfeier der Mainfränkischen Werkstätten (v. l.): Leiter Reiner Albert, Werkstättenbeirätin Alessandra Schnarr und Ulrich Stetter von Schleunungdruck. Foto: Martin Harth

Spenden für Mainfränkische Werktstätten und Standpunkt e.V.

1.000 Euro hat Schleunungdruck den Mainfränkischen Werkstätten gespendet. Die Spende übergab im Rahmen der Weihnachtsfeier der Werkstätten am Standort Marktheidenfeld Ulrich Stetter, Geschäftsführer von Schleunungdruck, an Reiner Albert, den Leiter der Mainfränkischen Werkstätten. Ulrich Stetter nutzte die Gelegenheit, sich bei den Mitarbeitenden der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen zu bedanken, die 2017 einen Auftrag unseres Unternehmens mit großer Sorgfalt kurzfristig abgewickelt hatten. Mit der Spende werden gemeinsame Urlaubsaufenthalte unterstützt, die vom pädagogischen Team der Werkstätten organisiert werden und zu den Höhepunkten im Jahreslauf der Einrichtung zählen. Auch der Würzburger Verein Standpunkt, der sich aktuell besonders für Kinder und Jugendliche engagiert, die bei Pflegefamilien oder in Heimen leben, erhielt eine Spende über 2.000 Euro von Schleunungdruck. Den Spendenscheck übergab Geschäftsführer Christoph Schleunung an Tanja Hammerl von Standpunkt e.V.

Azubis Zeugnisse

Papierkunst zum Staunen im neuen Kalender

Durch das Jahr 2018 wird Kunden und Partner von Schleunungdruck ein ganz besonderes Werk begleiten: Aktuell versenden wir unseren 11. Schleunungdruck-Kalender „paperart“ mit glanzvoll inszenierten Arbeiten internationaler Papier-Künstler/innen. Die Erstellung begann Anfang 2017; der Kalender wurde von Schleunungdruck-Geschäftsführer Ulrich Stetter konzipiert und durch das Team Mediendesign gestaltet und veredelt. Auf faszinierende Art und Weise veranschaulichen die 12 ausgewählten Werke von Künstler/innen aus der Schweiz, aus den USA und den Niederlanden sowie aus Italien und Deutschland die Vielseitigkeit des Werkstoffs Papier.

Azubis Zeugnisse

Spende für Vereins-Jugendarbeit

Die Rudergesellschaft Marktheidenfeld und der Fußballverein JFG Main-Spessart freuten sich am 13.12.2017 über eine Spende von je 250 Euro für ihre Jugendarbeit. Damit unterstützt Schleunungdruck im vierten Jahr in Folge in der Weihnachtszeit regionale Vereine, in denen sich Menschen ehrenamtlich für den Nachwuchs starkmachen. Die Spenden nahmen für ihre Vereine entgegen (v. l.): JFG-Vorstand und -Jugendtrainer Klaus Eckert, der zusammen mit seinen Kollegen rund 100 jugendliche Fußballer im Alter von 12 bis 19 Jahren aus insgesamt 4 Gemeinden trainiert, und Christian Carl, Jugendleiter bei der Rudergesellschaft Marktheidenfeld. Gemeinsam mit weiteren Übungsleitern und Trainern betreut er rund 45 jugendliche Ruderer zwischen 9 und 19 Jahren.

Jubilare

Freuten sich über eine 2500-Euro-Spende für den Verein Lebenshilfe Marktheidenfeld, die Schleunungdruck-Geschäftsführer Christoph Schleunung (r.) überbrachte: Vereinsvorsitzender Armin Grein und Geschäftsführerin Marlies Grollmann. Foto: Martin Harth

Fortbildung für Lebenshilfe-Team unterstützt

Einen Spendenscheck über 2.500 Euro für die Lebenshilfe Marktheidenfeld übergab Schleunungdruck-Geschäftsfüher Christoph Schleunung am 06.12.2017 in der Förderschule St. Nikolaus an Armin Grein, den Vorsitzenden des Vereins. Grein bedankte sich für die verlässliche Unterstützung des Traditionsunternehmens über Jahre hinweg. Wofür der Betrag Verwendung finden soll, erläuterte Marlies Grollmann, die Geschäftsführerin des Vereins: Da es an den Einrichtungen der Lebenshilfe eine wachsende Anzahl von Kindern mit der Tendenz zur Selbstgefährdung oder zur Gefährdung anderer Personen gebe, sei eine Fortbildung für die Mitarbeitenden zur Bewältigung solcher Ausnahmesituationen im Alltag notwendig. Dazu wolle man die Spende verwenden. Auch 2017 unterstützt Schleunungdruck zur Weihnachtszeit wichtige soziale Einrichtungen und Initiativen in der Region, statt in aufwendige Präsente für Kunden zu investieren.

Jubilare

Auf der Weihnachtsfeier ehrten die Geschäftsführer Christoph Schleunung (li.) und Ulrich Stetter (re.) viele Teammitglieder für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit, darunter (v. l.) Ute Weinberner, Sigrid Held und Christoph Westhoff.

Erfolgsbilanz im feierlichen Rahmen gezogen

Die Weihnachtsfeier unseres Unternehmens mit vorausgehender Betriebsversammlung fand am 25.11.2017 im festlich geschmückten Saal von St. Laurentius in Marktheidenfeld statt. Die Geschäftsführer Christoph Schleunung und Ulrich Stetter zogen dabei eine durchwegs positive Bilanz für das ausgehende Jahr. Trotz schwieriger Marktbedingungen habe man neue Produkte und Geschäftsideen etablieren können, etwa die Herstellung hochwertiger Bücher für Verlage. So sei es gelungen, den Umsatz zu steigern und neue Mitarbeiter sowie Auszubildende einzustellen. Nach einer Verdoppelung des Investitionsvolumens im Vergleich zu 2016 könne man dank innovativer Technik und vorausschauender Baumaßnahmen positiv in die Zukunft blicken. Für das herausragende Engagement wurde dem gesamten Team herzlich gedankt. Für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit wurden anschließend geehrt: Sonja Hauck, Konrad Hock, Matthias Höfling, Manuel Hörning, Florian Hünlein, Daniela John, Andreas Koderhand, Patrick Kress, Sergej Kritschanski, Edith Lang, Eugen Mezler, Michael Platz, Felix Rapps, Frank Rößler, Christian Roth und Geschäftsführer Ulrich Stetter selbst. 20 Jahren Betriebszugehörigkeit feierten Sigrid Held, Joachim Mahler, Ute Weinberner, Thomas Wolf und Volker Roos. Für 25 Jahre Mitarbeit wurde Christoph Westhoff geehrt und in Abwesenheit für 35 Jahre Klaus Hermann.

Jubilare

Auf der Weihnachtsfeier überreichte Geschäftsführer Christoph Schleunung André Furchner die IHK-Urkunde für den herausragenden Abschluss.

Medientechnologe von IHK ausgezeichnet

André Furchner, der seine Ausbildung zum Medientechnologen Druck bei Schleunungdruck dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen hat, wurde im Oktober von der IHK als Drittbester in seinem Ausbildungsberuf ausgezeichnet. Damit gehört er zu den 60 Besten von insgesamt 4.200 Auszubildenden. „Dieses herausragende Ergebnis ist ein Ansporn und Vorbild für eine erfolgreiche Ausbildung“, gratulierte Schleunungdruck-Geschäftsführer Christoph Schleunung im Rahmen der Betriebs-Weihnachtsfeier.

Das neue SD-Magazin ist da

Druckfrisch flattert Kunden und Partnern von Schleunungdruck dieser Tage Ausgabe 2’17 des SD-Magazins ins Haus. Enthalten ist eine wichtige Beilage für alle, die Druckdaten an Schleunungdruck übermitteln: Zum 1. Dezember stellen wir auf die neue PSO-Norm v3 um. Alles Wichtige dazu haben wir im Info-Flyer zusammengefasst, den Sie ab sofort auch hier downloaden können. Im Magazin berichten wir über den frischen Wind beim Corporate Design von Schleunungdruck und die Ergebnisse unserer diesjährigen Kundenumfrage. Weitere Themen sind unsere Partnerschaft für außergewöhnliche Bücher mit der Buchbinderei Hubert & Co sowie ein Erfahrungsbericht zu den ersten Monaten LED-UV-Druck. Zudem stellen wir Ihnen die neuen Auszubildenden vor sowie aktuelle Entwicklungen und Investitionen im Bereich Veredelung und Weiterverarbeitung. Aber lesen Sie selbst: im SD-Magazin 2’17. Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Jubilare

Polar N 137 AT HD PACE, Foto: Polar-Mohr

Neue Schneidemaschinen in der Weiterverarbeitung

Schleunungdruck hat in zwei neue programmierbare Spitzen-Maschinen für anspruchsvolle Schneidarbeiten investiert. Die beiden Schnellschneider Polar N 137 AT HD und Polar N 137 AT HD PACE werden hauptsächlich in der Druckformatklasse 70 x 100 cm eingesetzt. Formate bis zu einer Diagonalen von 1.370 mm können bequem in der Maschine gedreht werden. Kernelement des PACE-Modells ist das Greifersystem Autoturn mit automatischem Anleger: Die Stapel werden rechts oder links automatisch um 90 oder 180 Grad gedreht und positioniert. Durch Einbindung in den digitalen Workflow ist das Schneiden damit so leicht wie noch nie. Auf diese Weise wird das Team in der Weiterverarbeitung enorm entlastet. Zudem reduziert sich mit der Anzahl der Arbeitsschritte die zum Schneiden benötigte Zeit. Mit den beiden neuen Polar-Maschinen gewährleisten wir eine hohe Flexibilität und stellen rund um die Uhr eine konstante Schneidqualität sicher.

Ältere Meldungen finden Sie in unserem News-Archiv.